Rückbau.

Alles hat ein Ende.

Gem. Wasserhaushaltsgesetz sind Wasserförderanlagen zurückzubauen. Die im DVGW Arbeitsblatt W 135 aufgeführten Methoden und Leistungen werden von uns geplant, angeboten und ausgeführt. Ziel ist die Schichtengleiche Verfüllung des Untergrundes.

In Fällen, in denen der Brunnenausbau (Mantel-, Voll- und Filterrohre) nicht entfernt werden, sind wir technisch in der Lage diese zu perforieren und somit die Herstellung der Abdichtung sicher zu gewährleisten. Die Entfernung der oberirdischen Bauwerke wird ebenfalls von uns ausgeführt.

Know how.

Alles aus einer Hand.

Wir beurteilen die geologische Ausgangssituation und erstellen danach ein Rückbaukonzept in Abstimmung mit der zuständigen Wasserbehörde.

Überbohrungen mit und ohne Rohrschnitt, sowie die Verfüllung bzw. Teilverfüllung des Brunnens, die Entfernung der Ausbauverrohrung, die Ringraumnachdichtung durch Perforation der Aufsatzrohre, das Verpressen über die Filterstrecke und der Rückbau von Abschlussbauwerken sind unsere Maßnahmen.

Voriger
Nächster
Projekt STAAT | STANDORT PDF
Rückbau
Glücksburg | WW Deutschland | Glücksburg BR II u. V
Harmonia | GWM Deutschland | Hamburg GWM
Billbrook | WM Deutschland | Hamburg BBIL.BB 52
Papierfabrik Tornesch Deutschland | Tornesch BR III u. IV
Deutsch

Karriere

Berufskraftfahrer

(m/w/d) Führerschein CE Nahverkehr

Helfer

Tiefbau im Bereich Bohr- und Brunnenbau (m/w/d)
für überregionale Baustellen (hauptsächlich in Norddeutschland)